US-amerikanische Zeitschrift stellt den Fotografen Heiko Kalweit vor

Ich gestehe es, dass ich mich heute wie Bolle freue. Denn das US-amerikanische Magazin Pinup-Industry stellt mich in der Frühlingsausgabe als sogenannten „Featured Artist“ vor.

In jeder Ausgabe präsentiert die Zeitschrift einen Künstler aus dem Vintage- und Pinup-Bereich. Auf drei Seiten wird nicht nur ein Querschnitt seiner Fotografie oder anderen künstlerischen Tätigkeit gezeigt. Die Redaktion führt auch ein Interview über seinen Werdegang und seine Arbeiten.

Ich finde es klasse, dass es dieses Mal mich „getroffen“ hat. Denn die Vintage- und Retrofotografie ist meine große Leidenschaft. Besonders großartig finde ich es, dass meine Fotografie jetzt auch im Ausland und sogar in den USA Beachtung findet und zum Thema in einem Magazin wird.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.