„Vintage trifft Steampunk“ lautet das Modelsharing / der Fotoworkshop, den ich mit dem Wuppertaler Fotografen Remi Cassini am 7. Oktober 2018 auf dem Gelände der Zeche Zollern (LWL-Industriemuseum) veranstalte.

Eingang von Zeche Zollern
Der Eingang zur Zeche Zollern in Dortmund-Bövinghausen

Modelsharing / Fotoworkshop “Vintage trifft Steampunk”

In diesem Fotoworkshop / Modelsharing begeben sich die Teilnehmer mit Remi und mir auf eine fotografische Zeitreise in die 1940er- und 1950er-Jahre und tauchen in die durch Jules Verne inspirierte Fantasiewelt des Steampunks.

Unter unserer Anleitung lernen und üben sie, weibliche Fotomodelle in Szene zu setzen. Mit Sonnenlicht und mobilen Blitze kreieren sie außergewöhnliche, stimmungsvolle Fotos.

Tipps für Portrait-Fotos

Das werden aber nicht die einzigen Themen sein. Die Teilnehmer erhalten auf diesem auch viele Tipps für Porträtfotos, die sie gut nutzen können, wenn sie den Freund, die Freundin oder Partner fotografieren. Und während des ganzen Workshops beantworten Remi und ich  Fragen rund um die Porträt- und Lifestyle-Fotografie. Themen wie Brennweite, ISO, Belichtung gehören selbstverständlich auch dazu.

Mit von der Partie sind drei erfahrene Fotomodelle. „Miss Diversity“ und „Rose Delicate“ begleiten die Fotografen in die 40er- und 50er-Jahre, „Ruffles and Steam“ in die Welt des Steampunks.

Großartige Kulisse für tolle Fotos

Die Anlagen der Zeche Zollern bilden eine großartige Kulisse für die Fotos. Die Maschinenhalle, der Förderturm, das Außengelände sind nur einige Beispiele für Orte, an denen die Bilder entstehen werden.

Der Fotoworkshop richtet sich sowohl an Hobbyfotografen als auch an ambitionierte Fotografen. Wer bisher nur ein bisschen in der Freizeit fotografiert kommt ebenso auf seine Kosten wie jemand, der/die schon länger Menschen porträtiert.

Viel Zeit zum Fotografieren

Es werden drei Teams gebildet, die aus maximal vier Fotografen und einem Model bestehen. Nach anderthalb Stunden wechseln die Models die Gruppen, sodass jeder Teilnehmer Gelegenheit hat „Delicate Rose“, „Ruffles and Steam“ und „Miss Diversity“ abzulichten. Die Teilnehmer fotografieren nicht gleichzeitig, sondern erhalten an jedem Set Zeit, eigene Ideen umzusetzen.
Die Fotografen dürfen die Fotos für nicht-kommerzielle Zwecke veröffentlichen, zum Beispiel in den sozialen Medien, in der Fotocommunity oder auf ihrer Website.

Lockere Gespräche im Pferdestall

Im Anschluss an den Fotoworkshop haben die Teilnehmer im „Pferdestall“ die Gelegenheit, den Tag im lockeren Rahmen bei Getränk und Snack ausklingen zu lassen. Remi und ich beantworten dann gern weitere Fragen zur Fotografie und Bildbearbeitung.

Datum: 7. Oktober 2018
Ort: LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Grubenweg 5, 44388 Dortmund
Maximale Teilnehmerzahl: 12
Beginn: 11 Uhr
Dauer: 3 mal 1,5 Stunden Shootingzeit mit zusätzlicher Zeit zum Wechsel der Location

Preis: 169 Euro, inklusive MwSt.
Im Preis enthalten sind: Eintritt in das Museum,  Model-Honorare, nicht-kommerzielle Nutzung der Fotos
Verbindliche Anmeldung: kalweit@heikokalweit.de

Die Fotomodels und Zeche Zollern

Zwei Fotomodelle im Förderturm der Zeche Zollern
Miss Diversity (links) ist eins der beteiligten Fotomodelle. Sie wird sich im Stile der 50er-Jahre kleiden. Wie auf diesem Foto haben die Teilnehmer Gelegenheit zu einzigartigen Fotos im Förderturm.
Miss Diversity im Förderturm von Zeche Zollern
Wer schwindelfrei ist, darf Miss Diversity und die anderen beiden Modelle auch außen am Förderturm von Zeche Zollern fotografieren und dabei die Umgebung miteineziegen.
Miss Diversity sitzt in einer Grubenbahn
Die Grubenbahnen am Rande des Zecjengeländes sind besonders für Rockabilly-Fotos eine tolle Kulisse.
Rose Delicate mit einem Sonnenschirm
Rose Delicate entführt die Teilnehmer in die 40er-Jahre.
Rose Delicate in roten Kleid
Das erfahrene Fotomodel Rose Delicate hat einen großen Fundus an Kleidung aus früheren Jahrzehnten.
Das Fotomodel "Ruffles & Steam" in der Zeche Nachtigal
Ruffles & Steam wird die Workshop-Teilnehmer mit außergewöhnlicher Kleidung begeistern.
Steampunk in der Zeche Nachtigal
Ruffles & Steam ist ein erfahrenes Fotomodel und unterstützt die Fotografen mit ihrer großen Erfahrung beim Posen.
Übersichtsaufnahme vom Förderturm der Zeche Zollern
Der Förderturm von Zeche Zollern ist eine der Locations an und in die Teilnehmer ihre Bildideen umsetzen können.
Jugendstilportal der Maschinenhalle von Zeche Zollern
Das Portal der Maschinenhalle wird bei dem Workshop / Modelsharing als Kulisse natürlich nicht fehlen.
Maschinenhalle in der Zeche Zollern
Auch im Innern der Maschinenhalle dürfen die Teilnehmer die Modelle fotografieren. Gerade dies ist eine großartige Location für Steampunkfotos.
Schalttafel in der Maschinenhallevon Zeche Zollern
Normalerweise verboten, auf dem Workshop erlaubt: Die Fotografen dürfen in der Maschinenhalle auch an der großen Schaltafel Fotos machen.
Marmorne Schalttafel in der Maschinenhalle von Zeche Zollern
Die Schalttafel in der Maschinenhalle von Zeche Zollern gibt eine großartige Kulisse für Steampunkfotos.
Alte Werkbank im Förderturm von Zeche Zollern
Im Förderturm steht diese alte Werkbank. Auch hier lassen sich tolle Fotos machen.
Treppe auf Zeche Zollern
Die Treppe des ehemaligen Verwaltungsgebäudes von Zeche Zollern gibt Gelegenheit für stimmungsvolle Fotos.

 

Im vergangenen Jahr habe auf dem Museumsgelände für das Lifestyle-Magazin “Vintage Flaneur” eine Editorialstrecke fotografiert. Hier gibt es daher weitere Eindrücke von Fotomöglichkeiten auf dem Zechengelände: Zu den Fotos für den “Vintage Flaneur”. . .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.